Mädls vom SVO - vs. Kleebaltt 99 Fürth
Menü

 

Rückrunde:

SV Offenhausen – Kleeblatt 99 Fürth  4:1 (1:1)

Im zweiten Spiel gegen Kleeblatt Fürth kamen die SVO – Mädels gut ins Spiel und wollten so das letzte Spiel vergessen machen. Sie erarbeiteten gleich zu Beginn gute Möglichkeiten. Blieben aber an der Torfrau und dem Außennetz hängen. Auch der Gast hatte gute Chancen die ungenutzt blieben. In der 15. Minute spielte Mena zweimal Doppelpass mit Johanna und Eva und stand anschließend allein vor dem Tor. Sie schob den Ball sicher ins kurze Eck zum 1:0 für unsere Mädels. Die Führung hielt leider nicht lange. Nur vier Minuten später fiel der Ausgleich. Uneinigkeit in unserer Abwehr brachten die Gäste zum verdienten Ausgleich. Nach der Pause wollten die Mädels die Entscheidung in diesem Spiel.Mit einem feinen Spielzug, in der 50. Minute, über Johanna und Nicole.Und Johanna beendet diesen mit einem schönen Torschuss der im Tor landete. So stand es 2:1 für den SVO. Nur drei Minuten später fing Nicole einen Einwurf ab und beendet ihr Solo mit einem schönen Treffer zum 3:1. Nun war die Sicherheit wieder bei den Spielerinnen des SVO. Sie ließen nun Ball und Gegner laufen. Hatten aber immer noch kleine Unsicherheiten durch leichte Ballverluste. In der 83.Minute machte Johanna alles klar. Mit einem doppelten Doppelpass mit Vicky Wagner stand sie ganz frei vor dem Tor. Und traf so zum Endstand von 4:1.

Aufstellung;V. Cisar, M. Keilholz – I. Schneider – F. Cisar, J. Linnert –
            N. Bock – M. Scharrer, E. Amann – V. Wagne


Hinrunde:

SV Offenhausen – FK Kleeblatt 99 Fürth  7:5 (4:2)

 Am Samstag den 25.09.2010 hatten wir unser erstes Heimspiel der Saison. Durch eine Schulveranstaltung konnten wir nicht auf alle Spielerinnen zurückgreifen. Aber nichts zum Trotz hatten wir eine starke Mannschaft. Und von Beginn an machten die SVO – Mädels Druck auf das Tor der Fürthter und kamen so gleich zu guten Torchancen. In der 6. Minute fiel völlig verdient das 1:0, welches von Isabel über links vorbereitet wurde. Die dann im Strafraum auf die freistehende Carina ablegte, welche ohne Mühe ins Tor einschob. Der SVO bestimmte nach diesem Tor weiter das Spiel und drückte auf das zweite Tor, welches in der 16. Minute fiel. Mit vier Stationen über den ganzen Platz wurde das zweite Tor erzielt. Beginnend bei unserer Torfrau Sina. Sie spielte auf Franziska, die den Ball zur Nicole gab und diese spielte ihn in die Spitze auf Carina. Die lies sich diese Möglichkeit nicht nehmen und schob zum 2:0 sicher ein. Die Mädels hatten nun noch mehr Spaß am Spiel und zeigten sehenswerte Spielzüge. Doch die gute Stimmung wurde in der 23. Minute unterbrochen. Nach einem Abschlag des Gastes und Uneinigkeit in der Abwehr fiel der Anschlusstreffer zum 2:1. Diesen Schock verdaute der SVO sehr schnell und kam nur fünf Minuten später zum 3:1 und das mit einem Einwurf von Isabel auf Nicole. Die den Ball von links mit nahm und sich auf den rechte Fuß legte und abschloss. Da war nichts zu halten für die Gästetorfrau. Der Gast aus Fürth fand aber die richtige Antwort. Und in der 30. Minute kamen sie zum 3:2. Nach einem Eckball kam die gegnerische Stürmerin völlig freistehend im Strafraum zum Abschluss. Wo unsere Torfrau keine Abwehrchance hatte. Auch dieser erneute Anschlusstreffer brachte die Mädels nicht aus dem Konzept. In der 34. Minute setze sich Vicky Wagner auf der linken Seite durch und legte auf Nicole ab, welche nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kurz vor der Pause wurde unser Torfrau Sina nochmal gefordert, aber sie sicherte das 4:2 mit guten Paraden zur Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte machte der SVO wieder Druck und wollte den Sack zu machen. So gelang in der 48. Minute mit einem erneut sehenswerten Spielzug über mehre Stationen Nicoles dritter Treffer. Danach verflachte das Spiel ein wenig. Aber die Mädels behielten weiter hin die Kontrolle. Bis zur 66. Minute wo erneut ein Abschlag über die Abwehr flog und die gegnerische Stürmerin frei vor unserm Tor auftauchte. Sie lies Sina keine Abwehrchance und verkürzte auf 5:3. Mit einem Einwurf von der rechten Seite und einer Direktabnahme stand es plötzlich 5:4. Und so war das Spiel nach 70. Minuten wieder offen. Mit dem Anschlusstreffer kam wieder Hoffnung bei den Gästen auf. Die aber in der 75. Minute durch Vicky Wagner und dem 6:4 beendet wurden. Vicky setzt sich in der Mitte durch und durch einem scharfen Schuss aus 12 m Entfernung flog der Ball ins Tor. Aber nur drei Minuten später gab es nach einem Eckball und einem Handspiel, im Strafraum, einen Neunmeter. Den sich die Gäste nicht nehmen ließen und auf 6:5 verkürzten. Nun ging es mit Torchancen auf beiden Seiten weiter. In der 89. Minute köpfte Isabel einen Abstoß vom Gegner in den Lauf von Carina, die das Spiel mit ihrem dritten Treffer endgültig entschied. Die 20 Zuschauer haben bei diesem schlechten Wetter ein torreiches Spiel gesehen. Mit einem verdienten Sieger.

 

Aufstellung:  S. Schreiber, F. Cisar – M. Keilholz – V. Cisar –
                   S. Furche,
N. Bock –I. Schneider – S. Dreiseitel,
                   C. Lehr – V. Wagner

 

 


































































du bist der 76904 Besucher =)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=